Digital Magazin
Motivationstief? We got you!

Wie du dich mit unseren erprobten Strategien aus dem Motivationstief befreien kannst, um wieder voll durchzustarten. 🚀

Auch die motivierteste Person kommt mal morgens schwer aus dem Bett und schleppt sich zum Arbeitsplatz – das kennt wohl jeder. Damit das nicht zur Gewohnheit wird, haben wir uns für euch auf die Suche nach den besten Tipps gemacht und diese selbst getestet.
Doch was bedeutet überhaupt Motivation und wie kommt man aus dem Motivationstief oder der Prokrastinationsspirale wieder heraus? 🔎

Grundsätzlich gibt es zwei Arten der Motivation: die extrinsische und die intrinsische.

Bei der extrinsischen Motivation werden Personen mithilfe externer Reize versucht zu motivieren. Dazu zählen gemeinsame Ausflüge als Teambuilding-Massnahmen, Sonder-Urlaubstage z.B. bei Geburtstagen oder Sonderzahlungen in Form eines Bonus, etc.
Extrinsische Motivatoren können hauptsächlich kurz- bis mittelfristig eingesetzt werden.

Die intrinsische Motivation hingegen geht von der Person selbst aus. Es geht um Spass an der Arbeit, Wissbegierigkeit und Zufriedenheit. Diese Art von Personen erfahren durch ihre Arbeit eine Erfüllung oder einen sogenannten Purpose, sind überzeugt von dem, was sie tun und wollen etwas für sich persönlich erreichen.

Diese beiden Motivationsarten können sich natürlich überschneiden. Menschen, die ihren Beruf gerne machen sind intrinsisch motiviert und können zusätzlich durch extrinsische Anreize ihre Motivation erhalten.

Wir haben 5 persönlich erprobte Tipps für euch, wenn es mit der Motivation mal so gar nicht klappen will 😉

1. Das Warum

Überlege dir dein übergeordnetes Ziel, warum du etwas tust und nutze es bewusst und aktiv als Motivationsgrundlage. Viele erstellen sich auch sogenannte Vision-Boards mit den Zielen, die sie gerne in einem bestimmten Zeitraum erreichen möchten.

 

2. Das soziale Umfeld
Du sitzt nicht gerne allein im Homeoffice? Triff dich vor Ort oder online mit deinen Kollegen und tausche dich bei einem Kaffee zu den aktuellsten coolsten Projektergebnissen aus oder triff dich in der Mittagspause zum Essen mit Freunden. Gestalte deine Umstände so, wie es für dich am Angenehmsten ist.

 

3. Individuelle Produktivitätszeiten
Weisst du zu welcher Tageszeit du am produktivsten arbeitest? Vormittags oder doch eher gegen späteren Nachmittag? Passe deine To-Do’s an deine individuelle Konzentration an. Ein weiterer Weg ist eine Priorisierung deiner Tasks und Zeitblocker im Kalender. …#eatthefrog

Eat the Frog: Ein weiterer Weg ist eine Priorisierung deiner Tasks. Erledige zuerst die unangenehmste oder schwierigste Aufgabe des Tages. Wenn du den «Frosch» erst einmal geschluckt hast, wird der Rest des Tages viel einfacher und du wirst dich produktiver fühlen.

 

4. Aufgaben splitten:
Die eine grosse Aufgabe lauert noch am Ende des Tages? Splitte deinen grossen Task in mehrere kleine To-Do’s. So kommst du einfacher an dein Ziel und kannst die kleinen Erfolge feiern.

 

5. Bewusste Pausen und Belohnungen
Plane bewusst Pausen ein und belohne dich selbst. Du hast die täglichen To-Do’s erledigt? Mach eine kurze Kaffee- oder Teepause ☕️. Im besten Fall kombinierst du es gleich mit körperlicher Bewegung und holst dir den wohlverdienten Cappuccino beim Bäcker um die Ecke. 

 

Schauen wir mal hinter die Kulissen… Wollt ihr erfahren wie wir mit Motivationsproblemen umgehen?

• Ein kurzer Call mit der Lieblingskollegin
• Leckeren Kaffee trinken
• Akzeptieren, dass kein guter Tag ist
• Aufstehen, Durchatmen und sich bewegen
• sich nicht unter Druck setzen
• Aufgaben aussuchen, die einem Spass machen und heute leichter von der Hand gehen.
Und etwas das alle aus unserem Team machen: Aufgaben zu Untertasks herunterbrechen und somit «nur» kleine Unteraufgaben erledigen – grosses Erfolgsgefühl inklusive. 🚀
Das bedeutet nicht, dass wir jeden Tag zu 100 % motiviert sein müssen – es ist völlig normal, hin und wieder unmotiviert zu sein oder schlechte Tage zu haben. Vielleicht bist du auch gerade hier, weil du heute gute Tipps brauchst, wie man sich gut motivieren kann. 😉 Egal wie, mit den richtigen Strategien und einem Verständnis dafür, dass Motivationsschwankungen Teil des Prozesses sind, können wir immer wieder zu unserer inneren Antriebskraft zurückfinden.

Need help? #LetusKnow #GetStarted

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Vernetzen Sie sich mit uns auf unseren Social Media Kanälen

Home 9 Allgemein 9 Motivationstief? We got you!
solution sales
solution sales AG
Im Moosacker 24
CH-9450 Altstätten (SG)

Über solution sales

Folgen Sie uns

de_CHGerman