Digital Magazin

Linkedin auch in den Sommerferien

LinkedIn Sommerloch? #DreamOn

„Im Sommer veröffentlichen wir keine Kampagne, zwischen Juli und August lassen wir es etwas ruhiger angehen.“ – Diesen oder ähnlichen Sätzen begegnen wir nur zu oft in unserem Alltag in den Kundengesprächen. Aber ist das eine gute Strategie? Warum lohnt es sich, den Sommer auszunutzen und Social Media Kampagnen zu schalten?

Machen Sie Pausen?

LinkedIn hat eine spannende Analyse für die DACH-Region erstellt. Welche Auswirkung hat die Ferienzeit auf die KPI’s?

1. Der CPC sinkt um 14,1%

Wie ist das möglich? Es gibt weniger Wettbewerb und mehr Inventar. Im Zweitpreis-Auktionsmodell von LinkedIn senkt dies schnell die Kosten einer Kampagne. Marken, die während diesen Zeitraums live sind, können ihr Publikum zu geringeren Kosten erreichen.

2. Die CTR steigt um 14%

Wie kann die Klickrate um 14% steigen? Es mag insgesamt weniger Menschen geben, die sich engagieren, aber diejenigen, die sich engagieren, engagieren sich intensiver. Das heisst so viel wie, du erreichst mit deiner Message die Menschen, die du erreichen willst, da sie interagieren: die User lesen intensiv. Sie handeln. Sie nutzen ihre ruhigeren Momente während der Sommerzeit, um strategisch über das kommende Jahr nachzudenken.

3. Relevanz Score sinkt

Unternehmen, die im Sommer von der Bildfläche verschwinden, verlieren an Dynamik und erleben nach dem Sommer eine Verlangsamung ihrer Leistung. Kampagnen, die nach dem Sommer starten, laufen oftmals schleppend an. Wie kann das sein? Über die Sommermonate hat die Zielgruppe die Marke vergessen – es wurde nichts geliked oder geteilt. Der LinkedIn Algorithmus muss das Unternehmen im Newsfeed erst wieder neu ranken, da es andere Posts gibt, die aktuell mehr Präsenz oder Relevanz haben, da die Beiträge mehr Interaktionen erreichen. Das ist nicht nur mühsam, sondern kostet Zeit und Geld, diese Relevanz wieder nachhaltig aufzubauen. Habt ihr die Zeit im 4. Quartal? Erfahrungsgemäss ist der Herbst / Winter eine entscheidende Phase im Marketing- und Salesprozess. #DontWasteTime

Wenn ihr längere Zeit inaktiv seid, verpasst ihr die Gelegenheit, eure Botschaft mit eurem Publikum zu teilen. Technisch gesehen wird der Relevancy Score während einer Phase der Inaktivität alle 2 Wochen zurückgesetzt, was dazu führt, dass die Gelegenheit verloren geht, die Auktion mit niedrigeren Geboten zu gewinnen. Ein starker Relevancy Score hilft, die Auktion mit niedrigeren Geboten zu gewinnen. Das wiederum führt zu einem geringeren CPC.

Best Practices: Die beste LinkedIn-Strategie für die Sommermonate:

Stay On!
1. #StayOn

Spart kosten, aber behaltet euren Einfluss, indem ihr im Sommer immer online seid. Ihr erreicht euer Publikum mit einem niedrigeren CPC, genau dann, wenn eure Zielgruppe die Absicht hat, sich zu engagieren. Leitende Entscheidungsträger nutzen Ausfallzeiten, um ihre Kaufentscheidungen zu recherchieren.

Always On
2. #Always-On

Versucht mit Always-On-Kampagnen ein Grundrauschen auf der Social Media Plattform zu erreichen. Bleibt präsent und online durch regelmässige Veröffentlichungen. Pflegt eure Zielgruppe, um weiterhin im Gedächtnis zu bleiben und euren Share of Voice zu behalten oder zu erhöhen. Always-on-Kampagnen stellen sicher, dass ihr keine Gelegenheit verpasst, mit eurem Publikum zu interagieren, wenn es die Absicht hat, dies zu tun.

Unsere Erfahrung #MeetTheExperts

Wir haben jahrelange Erfahrung im Bereich B2B Social Media Marketing und sind von LinkedIn im Bereich Marketingstrategie zertifiziert. Sie haben Fragen zu der passenden Strategie oder benötigen Unterstützung bei der Umsetzung?


#LetUsKnow
Sie haben Fragen? Wir haben die Antwort

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand

Home 9 Social Media 9 LinkedIn Kampagnen in den Sommerferien
©solution-sales

solution sales AG
Im Moosacker 24
CH-9450 Altstätten (SG)

Folgen Sie uns